bruederlin006_18931893
Der Gründer 1. Generation

Das Malergeschäft Brüderlin wurde im Jahre 1893 von Albert Brüderlin gegründet. Gleichzeitig wurde das Anwesen Himmelreichstraße 16 in Schopfheim mit kleiner Werkstatt gebaut. Die Kundschaft bestand damals ausschließlich aus privaten Auftraggebern.

1937
Der Malermeister 2. Generation

sld_bruederlinmaxalbert500Im Jahre 1937 übernahmen Max Albert Brüderlin und Ehefrau Johanna das Malergeschäft und firmierten in Folge: Albert Brüderlin Sohn Inh. Max Brüderlin Malermeister.
Bedingt durch die Vor- und Nachkriegszeit waren schwierige Jahre zu meistern. Max Brüderlin musste zunächst mit Kleinaufträgen, hauptsächlich im Kleinen Wiesental bis hinauf nach Neuenweg, mit Fahrrad und Anhänger das Geschäft erhalten. Erst ab den 50er-Jahren begann dann die Firma zu wachsen. Erste Industriekunden zählten zu den sicheren Auftraggebern.  

1971
Der Unternehmer / Malermeister 3. Generation

bruederlin_claus500
Im Jahre 1971 übernahm der Vater des heutigen Betriebsinhabers Klaus Brüderlin mit Ehefrau Heidi das Malergeschäft: Albert Brüderlin Sohn Inh. Klaus Brüderlin Malerbetriebe.

Schon bald wurden die alten und herkömmlichen Malerarbeiten durch Spezialgebiete, hauptsächlich im Industriebereich, stark erweitert. Bedingt durch neue Techniken mussten ein größerer Fahrzeugpark und vor allem modernste Maschinen angeschafft werden. Es wurde ein neues Betriebsgebäude erstellt und gleichzeitig ein Filialbetrieb in Wehr-Brennet eröffnet.

bruederlin_mannschaft_570

2006
Andreas Brüderlin (4. Generation)

AB_20062006 übernimmt Andreas Brüderlin den elterlichen Betrieb, unterstützt von seiner Ehefrau Angela Brüderlin. Andreas Brüderlin war zuvor über sechs Jahre bei einer großen Malerfirma in Stuttgart tätig, hat dort die Maler- und Lackierermeisterprüfung abgelegt, an der Berufsakademie Stuttgart studiert und als Dipl. Betriebswirt (BA) abgeschlossen.
Es folgten weitere Fortbildungen und Schulungen, u.a. erwarben wir die Zulassungen TRGS 519 Entsorgung und Demontage von Asbestzementprodukten, die Zulassung für die Beschichtung von Auffangwannen nach WHG 19, die Zulassung für die Verwendung von Brandschutzanstrichen der Fa. Hensel und die Zulassung als Schimmelsachverständiger (TÜV Rheinland).

Im Industriegebiet Lus wurde der Betrieb neben der großen Industrielackiererei  von über 800 qm um das neue Malerbetrieb- und Verwaltungsgebäude erweitert. Neben den bestehenden Industriekunden wurde gezielt die Tätigkeit im Privatkundenbereich verstärkt. Nun führen wir von Kleinstausbesserungen bis zu größten Objekten gerne alle Malerarbeiten für unsere Kunden aus.

Seit 2006 arbeiten wir auch verstärkt in der Schweiz und im näheren Elsaß.

Wir leben nach unseren bewährten Grundsätzen: reelle Preise, höchste Qualität, umfangreiche Beratung und Termintreue .

Unser Kundenstamm besteht zum größten Teil aus Stammkunden, für welche wir zum Teil schon seit Jahren oder Jahrzehnten tätig sein dürfen. Gerne freuen wir uns natürlich auch über Neukunden.